Aktuelles/Presse

TS Kelbra - Kranicherlebniszentrum-Ausstellungseröffnung zum Architektenwettbewerb am 18.02.22

Talsperre Kelbra – Kranicherlebniszentrum (KEZ)

Ausstellungseröffnung zum Architektenwettbewerb am 18.02.2022

  

Nordwestlich des Kyffhäusergebirges im Südwesten Sachsen-Anhalts im Landkreis Mansfeld-Südharz befindet sich an der Helme die Talsperre Kelbra. Die 1966 fertig gestellte Talsperre wurde zum Schutz vor Überschwemmungen errichtet. Der Stausee nimmt eine Fläche von ca. 6 km² ein. Bei Hochwasser werden weite Teile des Rückhaltebeckens überstaut, welche sonst landwirtschaftlich genutzt werden.

 

Die Talsperre Kelbra dient zudem der Bewässerung, der Fischerei und nicht zuletzt als Erholungsgebiet für den Tourismus.

 

Von internationaler Bedeutung ist der Stausee wegen seiner Vogelvielfalt. Neben See- und Fischadlern sind in großer Zahl Wanderfalken sowie seltene Enten-, Tauscher- und Rallengattungen anzutreffen. Während des Vogelzuges rasten hier bis zu 17.000 Kraniche. Seit 1978 steht der Stausee als bedeutsames Rückzugsgebiet für Vögel unter dem Schutz der Ramsar-Konvention.

 

Für den Hochwasserschutz angelegte Stausee hat sich nicht nur zu einem naturschutzfachlich wertvollen Gebiet entwickelt. Wegen der landschaftlichen Einbindung des Sees ist das Gebiet auch touristisch und für verschiedene Freizeitaktivitäten (z.B. Angeln, Baden, Segeln, Surfen) erschlossen. Ein Großteil der an den See grenzenden Flächen wird landwirtschaftlich genutzt. Das Interesse von außen, insbesondere in den Kranichzug-Zeiten, steigt stetig.

 

Der Talsperrenbetrieb Sachsen-Anhalt hat vom Land Sachsen-Anhalt die Aufgabe erhalten diese Vielfalt für den Besucher näher zu bringen. Dafür wird dieses KEZ errichtet.

 

Vorweg wurde ein Architektenwettbewerb durchgeführt.

 

Mit Veröffentlichung des Architektenwettbewerbs für das KEZ am 11.05.2021 und letztlich der Entscheidung durch die Wettbewerbsjury am 04.11.2021 über die 14 eingereichten Entwürfen, ist ein großer Meilenstein für die Vorbereitung des Projektes absolviert.

 

Der Öffentlichkeit werden alle 14 Entwürfe zum Architektenwettbewerb KEZ am Stausee Kelbra (MZ berichtete) vorgestellt. Der Talsperrenbetrieb Sachsen-Anhalt als Auslober und Bauherr gibt dazu die Öffnungszeiten bekannt.

 

Ausstellungszeitraum:

Samstag, 19.02.2022 bis Montag, 28.02.2022

 

Öffnungszeiten:

Mo, Mi, Fr.:     10.00 – 16.00 Uhr

Di und Do.:     12.00 – 18.00 Uhr

Sa und So:      10.00 – 16.00 Uhr

 

Ort:

Biosphärenreservat, Hallesche Str. 68A, 06536 Südharz/ OT Roßla

 

Der Zugang ist unter Einhaltung der Corona Regeln, Zugang mit 3G getestet/geimpft/genesen, tragen einer medizinischen oder FFP2 Maske und Wahrung

von 1,5 m Abstand zueinander möglich.

Außerdem können max. 15 Personen die Ausstellung gleichzeitig besuchen.

Der Talsperrenbetrieb Sachsen-Anhalt bittet um Einhaltung.

 

Daneben gibt es die Möglichkeit, die Wettbewerbsentwürfe sich online anzuschauen. Dazu wird auf der Homepage des Talsperrenbetriebes unter www.talsperren-lsa.de ein Link ab Freitag, 18.02.2022 ab 15.00 Uhr freigeschaltet.

 

Die Ausstellungseröffnung, die wegen der derzeitigen Bedingungen nicht öffentlich sein kann, wird als Livestream am Freitag, 18.02.2022 ab 14.00 Uhr übertragen. Den Link dazu finden Sie ebenfalls auf der Homepage www.talsperren-lsa.de

 

Im Auftrag der Geschäftsführung

Ute Dorn

Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 03944 942-236

Email: dorn@talsperren-lsa.de 


Datum: 18.02.2022

Kontakt

Talsperrenbetrieb
Sachsen-Anhalt - AöR

 

Timmenröder Straße 1a

38889 Blankenburg

Tel: 039 44 - 94 20
Fax: 039 44 - 94 22 00

Talsperren-Webcam

Webcam

Hier können sie unsere Talsperren live sehen.