Aktuelles/Presse

Bauarbeiten am Grundablass der Rappbodetalsperre ab August 2022

Mit dem Beginn der Bauarbeiten an der Rappbodetalsperre im August 2022 wird ein Maßnahmenkomplex größerer Reparaturen und Sanierungsarbeiten der letzten 25 Jahre abgeschlossen. Ziel ist es, den Grundablass der Talsperre zu sanieren, gleichzeitig einen neuen Betriebsauslass für Wasser aus den oberen Schichten der Talsperre herzustellen und eine weitere Turbine in Betrieb zu nehmen. Die Variabilität der Steuerung der Abgabe in den Stausee Wendefurth und an die Bode wird damit deutlich erhöht.  Die Gesamtbauzeit der einzelnen Bauabschnitte wird voraussichtlich bis 2025 dauern.

Die Vorbereitungen für diese Maßnahmen haben einen langen Zeitraum in Anspruch genommen, da Taucharbeiten bis in 80 m Tiefe hohe Anforderungen an die Planung und die Ausführenden stellen.

Die Baustelleneinrichtung erfordert eine zeitweise halbseitige Straßensperrung und eine längerfristige Absperrung eines Teilstücks des stauseeseitigen Fußweges. Die Arbeiten selbst finden überwiegend unter Wasser im Stausee bzw. im Inneren der Staumauer statt.

Wir bitten die Besucher der Rappbodetalsperre um Verständnis für die genannten Einschränkungen. Das Betreten des Baustellenbereiches ist strikt untersagt. 


Datum: 03.08.2022

Kontakt

Talsperren-Wasserkraft Sachsen-Anhalt GmbH

 

Timmenröder Straße 1a

38889 Blankenburg

Tel: 039 44 - 94 20
Fax: 039 44 - 94 22 00